Euro Münzen Übersicht – eine gar nicht so lange, doch interessante Geschichte

Euro-Münzen-Übersicht-–-eine-gar-nicht-so-lange-doch-interessante-Geschichte

Die Serie von euro Munzen besteht aus acht unterschiedlichen Münzenarten, zu denen die 1, 2, 5, 10 und 50 Cent  Münzen, und die 1 Euro Münzen  und 10 Euro Münzen gehören. Wenn man eine Übersicht von den euro Münzen macht, stellt man fest, dass sie zwei  Seiten haben. Sie haben eine gemeinsame und eine nationale Seite.

Auf der nationalen Seite kann man das Land sehen, welches die Münzen emitiert. Das Design der gemeinsamen Seite der Euro Münzen wurde von Luc  Luycx aus dem belgischen Königshof geschaffen. Auf diesen Münzen, zu denen auch die 1 Euro Münze und die 10 Euro Münzen gehören, sind Europa und die EU abgebildet. Die Symbole, die dort dargestellt sind, stehen für die Einheit.

Nationale Unterschiede

Bei der Übersicht der Euro Münzen erkennt man, dass die nationale Seite für das Land typische Abbildungen zeigt.  Alle diese nationalen Abbildungen sind von den Sternen der EU umgeben. Schauen Sie sich etwa die 1 Euro Münze oder die 10 Euro Münze von einem ungewöhnlichen nationalen Land an. Wenn diese ganz anders als gewohnt aussieht, kann es sich um ein Erinnerungsmünze handeln.

Jedes Land in der EU Zone hat das Recht, ein mal pro Jahr eine Erinnerungsmünze von zwei Euro zu emitieren. Bei der Übersicht von dieser Art von Euromünzen, stellt man fest, dass sie die gleichen Elemente und Eigenschaften und die gleiche gemeinsame Seite wie die normalen Münzen von 2 Euro haben. Sie unterscheiden sich nur an dem Erinnerungsmotiv, der auf der nationalen Seite abgebildet ist.

Erinnerungsmotive

Für Erinnerungsmotiven kann man nur die zwei Euro münzen benutzen. Sie stellen ein gesetzliches Zahlungsmittel überall in der EU dar. Das bedeutet, dass sie wie jede andere Euro Münze, wie etwa die 1 Euro Münze oder die 10 Euro Münze benutzt werden. Gedenkmünzen werden überall angenommen.

Die Übersicht von den Euromünzen mit Erinnerungswert zeigt, dass diese immer den Daten von einem historischen Ereignis gewidmet sind. Sie können auch die Aufmerksamkeit auf Ereignisse mit historischer Bedeutung anziehen. Die erste solche Münze wurde von Griechenland 2004 emitiert. Der Anlass dazu waren die olimpischen Spiele in Athen.

Das Design und die Emitierung der Münzen, auch der 1 Euro Münzen und die 10 Euro Münzen ist in der Kompetenz von den einzelnen Ländern aus der Euro Zone. Die Rolle der europäischen Zentralbank ist, eine Übersicht der Euromünzen zu schaffen, die emitiert werden, und die maximal mögliche Zahl von diesen Münzen zu bewilligen.

Die Rolle der Zentralbank

Im Unterschied zu den Münzen, sind die Euromünzen aus der Kompetenz der nationalen Institutionen und nicht der europäischen Zentralbank. Wenn ein Land aus der EU Zone vor hat, eine Münze mit einem neuen Design zu emitieren, so muss es die EU Komission und die anderen Mitgliederstaaten der EU informieren.
Die Komission macht eine Übersicht der EU Münzen und zeigt, ob das neue Design den Richtlinien entspricht. Dies gilt auch mit voller Kraft für die 1 Euro Münzen und die 10 Euro Münzen. Danach wird diese Information auf der Internetseite der EU Komission veröffentlicht.

Die Rolle der EU Komission

Die Komission ist die vertrauensvolle Quelle, auf der Basis dessen die Europäische Zentralbank die Information aus der Übersicht der EU Münzen auf deren Internetseite aktualisiert.
Die Anwesenheit von zu vielen Münzen und Geldscheinen im Umsatz kann zu Inflation führen. Gerade diese versucht die europäische Zentralbank nicht zuzulassen, indem sie eine preisliche Stabilität untersützt. Das ist der Grund, warum es zu ihren Pfichten gehört, eine Übersicht von den EU Münzen und die Menge Münzen zu bestättigen, welche die Länder emitieren dürfen.

Sie ist dazu verpflichtet, zu beobachten, ob  falsche Münzen in Umsatz sind. Zwei neue ilegale Fabriken für fasche Münzen wurden im letzten Jahr in Italien und Spanien zerstört. Insgesamt 211 100 falsche Münzen wurden aus Umsatz herausgenommen. Das ist eine Erhöhung mit etwa 29 % im Vergleich zu 2006. Das hat die EU Komission gesagt, nachdem eine letzte Übersicht von den gefälschen Euromünzen gemacht wurde. Doch das Thempo, mit dem die Produktion von Euro Münzen wächst, ist sehr langsam.

Ähnliche Beiträge